• Stellt den Patienten in den Mittelpunkt

  • Revolutioniert die Medizin

  • Großes Potenzial mit hoher Rendite

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagegesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Konditionen

Beteiligung und Darlehensart

Es werden max. 500.000 € in Form von partiarisches Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt angeboten. Partiarische Nachrangdarlehen gewähren eine Beteiligung am Gewinn und an einem Verkauf des Unternehmens (Exit).

Renditekomponenten

Die gesamte Rendite setzt sich aus dem Basiszins, der Gewinnbeteiligung und der Exit-Beteiligung im Fall der Veräußerung des Unternehmen zusammen. Sollte es zu keinem Verkauf des Unternehmens während der Laufzeit des Vertrages kommen, dann müssen der Basiszins und die Gewinnbeteiligung mindestens die vereinbarte Mindestrendite erreichen. Ist dies nicht gegeben, so wird mit der Rückzahlung des Darlehens eine Ausgleichszahlung zum Erreichen der Mindestrendite fällig.

  1. Basiszinssatz:
    1% p.a.; Zinszahlungsrhythmus ist endfällig (act/365)
  2. Gewinnbeteiligung:
    Bei einem Jahresüberschuss erfolgt eine Auszahlung des Gewinns entsprechend der virtuellen Beteiligungsquote (siehe unten); eine Beteiligung am Verlust ist ausgeschlossen.
  3. Exit-Beteiligung (Bonuszins):
    Im Fall eines Exits erfolgt eine Beteiligung an der Wertsteigerung des Unternehmens entsprechend der virtuellen Beteiligungsquote (siehe unten). Beispielsweise ergibt sich bei einem Verkauf des Unternehmens mit einer Erlös von 10 Mio. € eine Wertsteigerung von 7,5 Mio. €. Der Anleger würde für 1.000 € mit einer Beteiligungsquote von 0,04% (siehe unten) eine Exitbeteiligung in Höhe von 3.000 € erhalten (zzgl. Rückzahlung des Darlehensbetrags).
  4. Mindestrendite (Benchmarkzinssatz):
    Die Mindestrendite soll 15 % p.a. betragen und wird am Ende der Laufzeit ermittelt. Sollten die Zahlungen aus Basiszins und Gewinnbeteiligung zum Ende der Laufzeit in Summe nicht mindestens 15 % p.a. ergeben, wird eine Ausgleichszahlung geleistet, die die Mindestrendite gewährleistet.

Virtuelle Beteiligungsquote

Das Unternehmen wird mit 2 Mio. € bewertet. Diese Bewertung  von 2 Mio. € sowie das Fundingziel des Crowdinvesting (0,5 Mio. €) ergibt den Nenner des Quotienten (2,5 Mio. €). Bei voller Ausschöpfung des Fundingziels erhält ein Zeichner von 1.000 € eine virtuelle Beteiligungsquote von 0,04% (1.000 € / 2.500.000 €).

Rückzahlung des Darlehens

Am Ende der Laufzeit (30.06.2023), bei eventueller vorheriger Kündigung durch das Unternehmen oder im Fall eines Exits (zusätzlich zur Exit-Beteiligung) erfolgt die Rückzahlung des Darlehens.

Mindest- und Maximalanlagebetrag

Der Mindestanlagebetrag beträgt 250 €. Darüber hinaus kann jeder durch 50 teilbare Betrag investiert werden.

Der Maximalanlagebetrag entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent. Bei privaten Anlegern ist der Anlagebetrag auf 10.000 € pro Person und Anlageobjekt beschränkt. Für Kapitalgesellschaften (bspw. vermögensverwaltende GmbH) gibt es keine gesetzliche Beschränkung.

Downloads

Darlehensvertrag

Darlehensvertrag (als Muster), der Businessplan ist erst nach Anmeldung auf der Seite "Businessplan" einsehbar.

Zur besseren Lesbarkeit, hier in Vertragsteile aufgeteilt:

Hinweis: Bei diesem Projekt führen wir für Sie die Kapitalertragssteuer direkt an das Finanzamt ab. Eine entsprechende Steuerbescheinigung erhalten Sie von uns immer zu Beginn des neuen Kalenderjahres.

Neuigkeiten

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagegesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

health-experiences - auf einen Blick

Geschäftsmodell

Entwicklung, Vermarktung und Betrieb einer Plattform über Gesundheitserfahrungen; Umsätze sollen über die Einbindung der Plattform in digitale Patientenakten (u.a. von Krankenversicherungen), durch Werbung und Big-Data-Analysen realisiert werden.

Unternehmen

2014 in Frankfurt am Main gegründet und durch privates Kapital der Gründerin finanziert, hat health-experiences aktuell 3 Mitarbeiter.

Plattform

Die Plattform "gesundheits-erfahrungen.de" ist seit September 2017 aktiv. Die Plattform hat bereits 50.000 User, die über die Praxis von Herrn Dr. Haberland und kooperierenden Praxen gekommen sind.

Im Februar 2018 wurde bereits ein Kooperationsvertrag mit vitabook GmbH, dem digitalen Ge-sundheitskonto, geschlossen. Damit ist gesundheits-erfahrungen.de Bestandteil des vitabook digi-talen Gesundheitskontos mit über 250 000 Usern.

Problemstellung

Die Motivation für das Projekt entstand aus der ärztlichen Erfahrung heraus, was Patienten nach einer Diagnosestellung und Therapieempfehlung bewegt.

Die Patienten wünschen sich mehrheitlich eine zweite Meinung und suchen dann oft im Internet, um sich zu informieren. Die Qualität der Fundstellen ist oft nicht einzuschätzen und vor allem die überwiegenden verbalen Beurteilungen verwirren mehr als das diese hilfreich sind.

Nach dieser Suche sind die Patienten häufig sehr verunsichert, ohne die richtigen und glaubwürdigen Antworten gefunden zu haben.

Lösung / USP

Die Plattform gesundheits-erfahrungen.de ist ein unabhängiges soziales Netzwerk für Patienten mit einer ärztlich gesicherten Diagnose, d.h. ein Netzwerk von Patienten für Patienten.

Bei gesundheits-erfahrungen.de stimmen ausschließlich die Patienten über die derzeitigen Therapien ab und entscheiden damit, wo die zukünftige Medizin sich hin entwickelt.

Über sehr großen Patientenzahlen für die unterschiedlichsten Krankheitsbilder soll eine Bewertung der derzeitigen Therapien erfolgen mit einem Like oder Dislike, um die verfügbaren Therapien in ihrer Wertigkeit eindeutig einordnen zu können.



Genutzt werden dazu internationale Datenbanken wie der ICD 10 (internationale Klassifikation der Krankheiten), OPS (Operationen- und Prozedurenschlüssel) sowie eine Wirkstoffliste der Arzneimittel. Die Ergebnisse werden statistisch dargestellt.

Stand der Entwicklung

Die Plattform als Web-Applikation ist seit September 2017 aktiv und hat bereits über 50.000 User durch die Praxis von Herrn Dr. Haberland und kooperierenden Kollegen.

Im Februar 2018 wurde bereits ein Kooperationsvertrag mit vitabook GmbH, dem digitalen Gesund-heitskonto, geschlossen. Damit ist gesundheits-erfahrungen.de Bestandteil des vitabook digitalen Gesundheitskontos mit über 250 000 Usern.

Mittelverwendung

Mit den Mitteln aus der Crowdinvesting-Kampagne soll die Anzahl der User durch Marketing und Kooperationsaktivitäten erhöht werden. Zudem soll die Plattform weiterentwickelt werden, um das Angebot durch einen Chatbot zu erweiteren. Darüber hinaus soll auch die Reichweite der Plattform durch die Implementierung eines Arzt-Patienten-Moduls vergrößert werden.

Umsatzplanung

Die ersten Einnahmen aus Werbeschaltungen auf Landingpages wird ab Juli 2018 erwartet. Ab dem 1. Quartal 2019 rechnet health-experiences mit weiteren Werbekunden. Ab dem 4. Quartal 2019 werden zudem erste Umsätze von Krankenversicherungen erwartet, die durch die Einbindung der Plattform in die digitale Patientenakte erlöst werden.

  • Fundingvolumen:
    • 500.000 €
  • Fundingschwelle:
    • 250.000 €
  • Verbleibende Zeit:
    • 10 Wochen
Bereits investiert:   250 €

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns.