Ablauf eines Investments

Die Investments werden durch Darlehensverträge begründet. In diesen Darlehensverträgen ist der qualifizierte Nachrang (siehe auch Risikohinweise) vereinbart.



Die Darlehen können entweder nur einen Festzins anbieten oder auch die Beteiligung an der Steigerung des Unternehmenswertes (sogenannte partiarischen Darlehen) beinhalten.

Der Weg zum Darlehen ist dabei gleich:

Zeichnen Sie online den von Ihnen gewünschten Investitionsbetrag

Auf den Projektseiten werden Ihnen umfangreiche Informationen zu dem Unternehmen geboten. Sie können auch Fragen an die Unternehmensführung bzw. Gründer stellen.

Überweisen Sie den Investitionsbetrag auf ein Treuhandkonto

Sofern die angestrebte Mindestinvestitionshöhe nicht erreicht wird, erfolgt keine Überweisung an das Unternehmen. Alle Zeichner erhalten ihren Zeichnungsbetrag vollständig zurücküberwiesen, ohne jegliche Kosten.

Reporting

Sie erhalten regelmäßig Informationen über die Entwicklung des Unternehmens. Das Quartalsreporting der Unternehmen enthält alle wesentlichen finanziellen Informationen sowie eine Übersicht über Fortschritte des Unternehmens sowie wichtige Unternehmensentwicklungen.

Zinsen

Je nach Ausgestaltung des Darlehensangebots erhalten Sie die Zinsen. Die Höhe der Zinszahlung und Auszahlungszeitpunkte sind dabei von vorne herein fest definiert.

Rückzahlung

Nach Ablauf des Darlehensvertrages werden Ihnen der Darlehensbetrag und die Zinsen ausgezahlt. Im Fall eines partiarischen Darlehens wird die Wertsteigerung ermittelt und Ihr prozentualer Anteil am Unternehmenswert ausgezahlt.



 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns.

Glossar

Fälligkeit

Am Ende der Laufzeit eines Kredits wird dieser fällig. Dies bedeutet, dass der Anleger den Darlehensbetrag zurückerhalten.


Alle Begriffe

Newsletter-Anmeldung