Hinweis: Dieses Veröffentlichung richtet sich nur an Privatinvestoren. Diese Information stellt kein öffentliches Angebot dar. Dies ist keine Schwarmfinanzierungskampagne (Crowdinvesting-Kampagne).

HS Strahlenschutz GmbH - auf einen Blick

 

PROBLEM

Gemäß der neuen EU-Regelung 2013/59 tritt zum 1. Januar 2019 ein komplett neues Strahlenschutz-Gesetz, das am 27. Juni 2017 beschlossene "Gesetz zur Neuordnung des Rechts zum Schutz vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung", in Kraft!

Dadurch werden die Anforderungen an Kliniken und Praxen deutlich erhöht und es besteht ein wachsender Handlungsbedarf. Schon die letzte Novellierung der Strahlenschutzverordnung vom 01.09.2012 verlangte eine Zertifizierung der Krankenhäuser und begründete die gestiegenen Kontrollen des Bundesamtes für Strahlenschutz.

Nach der Strahlenschutzverordnung müssen Personen regelmäßig, mindestens jährlich unterwiesen werden. Eine Unterweisung muss auch vor der erstmaligen Arbeitsaufnahme der Person durchgeführt werden.

DIE LÖSUNG

HS Strahlenschutz ist bereits seit 2015 (Geschäftstätigkeit vorher in der Form der selbständigen Tätigkeit) überwiegend in Norddeutschland tätig, um Fortbildungen anzubieten. Das Unternehmen beabsichtigt, die Präsenzkurse künftig in ganz Deutschland anzubieten.

Zudem bietet HS Strahlenschutz Online-Kurse: Der Personenkreis, der die obligatorischen Fortbildungen absolvieren muss, ist üblicherweise in der Praxis oder im Krankenhaus unverzichtbar. Daher werden Präsenzkurse vorwiegend am Wochenende abgehalten.

Um dem Personenkreis die Teilnahme an den Kursen so einfach wie möglich zu machen, besteht seit Anfang 2018 die Möglichkeit, Kurse teilweise bzw. auch ganz als Online-Fortbilldung (abhängig vom Kurs) durchzuführen..

MARKT

In Deutschland wurden im Jahr 2012 ca. 1.421.000 Personen als sogenannte "überwachte Personen" klassifiziert. Der Gesetzgeber bestimmt, dass jeder, der überwacht wird, auch Kenntnisse im Strahlenschutz besitzen muss.

Dieser Personenkreis muss demnach jährlich eine Unterweisung durchlaufen.

BISHERIGER GESCHÄFTSVERLAUF

Im Geschäftsjahr 2017 realisierte die Gesellschaft Umsatzerlöse in Höhe von 279.726 € (Vorjahr: 217.028 €). Der Jahresüberschuss betrug 10.327 € (Vorjahr: -25.314 €).

AKTUELLE FINANZIERUNGSRUNDE

Zurzeit sucht HS Strahlenschutz GmbH weitere Gesellschafter, die sich am Eigenkapital beteiligen. In der jetzigen Finanzierungsphase sucht HS Strahlenschutz mindestens 60.000 €.

Investoren können sich ab 10.000 € beteiligen. Melden Sie sich gerne über medifundo (kontakt@medifundo.de).

Die Finanzmittel sollen für die deutschlandweite Expansion und die Vermarktung der Online-Kurse eingesetzt werden.

TEAM

Das Team der HS-Strahlenschutz GmbH erfüllt alle Voraussetzungen, die erforderlich sind, das Unternehmen erfolgreich zu führen und Strahlenschutzkurse zu vermarkten. Die Teammitglieder verfügen über hochspezialisiertes technisches Wissen, Branchenerfahrung und einen kaufmännischen Hintergrund. Aus dem medizinischen Bereich sind mehrere Radiologen im Team!

Ralf Herbers
Geschäftsführer | Gründer
Herr Herbers absolvierte die Ausbildung als Industriemechaniker und Monteur im Kraftwerksbereich Siemens (KWU) (abgeschlossen 1983/84). Es folgte die Ausbildung zum Industriemeister an der Oskar Kämmer Schule Braunschweig (1989), zum Strahlenschutzwerker bei Kraftanlagen Heidelberg (1990) und Strahlenschutzfachkraft IHK (1991). Danach erfolgte die Ausbildung zum Strahlenschutzverantwortlichen an der FH Hamburg (2001) und der Erhalt der großen Fachkunde im Strahlenschutz für Röntgendiagnostik im Krankenhaus Links der Weser in Bremen (2003). Herr Herberes arbeitete für Siemens (1983-1989) und Kraftanlagen Heidelberg (1989-1998). Seit 1998 ist er als freier Berater für Strahlenschutz tätig.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hs-strahlenschutz.de.

Möchten Sie mehr über HS Strahlenschutz GmbH erfahren
oder sind Sie an einer Beteiligung interessiert,
dann melden Sie sich unter kontakt@medifundo.de.

  • Fundingvolumen:
    • 150.000 €
  • Fundingschwelle:
    • 0
Bereits investiert:   100.000 €

davon medipaten (?) und prof. Anleger

  • Investments
    • 100.000 €
  • Anzahl medipaten:
    • 1

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns.